Auf Luthers Spuren in Schmalkalden

Am 05. September 2017 startete unser Bus gegen 8:30 Uhr bei strahlendem Sonnenschein mit 31 Teilnehmern der wbg nach Schmalkalden. Zuerst besichtigten wir das Lutherhaus (gebaut im Jahr 1520). Fasziniert waren wir von diesem liebevoll restaurierten Fachwerkhaus, die Holztreppe, die Türen und die Stuckdecken sind noch original erhalten. Im Lutherhaus wurde 1537 der glanzvolle „Schmalkaldische Fürstentag“ abgehalten. Martin Luther legte hier seine Schmalkaldischen Artikel vor. Bei dieser Führung konnten wir durch die Details der damaligen Lebensumstände in die Geschichte eintauchen.

Anschließend stärkten wir uns bei dem gemeinsamen Mittagessen mit Hackbraten, Pilzen, Mischgemüse und Kartoffeln. Eine leckere Fruchtquarkspeise versüßte das Mittagessen. Nun erkundeten wir die Fachwerkstadt auf eigene Faust. Schloss Wilhelmsburg ragt über die malerische Altstadt und der Terrassengarten der Burg begeisterte genau wie der Altstadtkern mit verträumten Plätzen und Gassen sowie der Stadtkirche St. Georg. Die Zeit verging wie im Flug und die Reise ging weiter zur Viba Nougat-Welt. Hier wurden wir mit einem Kaffeegedeck und der original Viba Nougattorte verwöhnt. Während der Heimfahrt plauderten wir über die schönen Erlebnisse dieser Reise.