Fritzelsgasse 8 – 26 ausgezeichnet mit dem „Deutschen Bauherrenpreis – Modernisierung 2009/2010“

Nach mehrjähriger intensiver Zusammenarbeit von Vertretern des Freistaates Thüringen, der Residenzstadt Gotha, der Bauherren und des Generalplanes mit seinen Fachplanern hat das Projekt Fritzelsgasse 2007 einen erfolgreichen Abschluss gefunden. Ihre besondere Bedeutung erlangte die Modernisierung der Wohnanlage Fritzelsgasse 8-26 durch ihre hochwertige Ausstattung in den Wohnungen sowie der Wohnumfeldgestaltung im Gesamtprojekt.

 

 

Mit dem „Deutschen Bauherrenpreis – Modernisierung 2009/2010“, übereicht am 13. Januar 2010, wurde eine außerordentliche architektonische und technische Aufwertung einer industriellen Wohnanlage im westlichen Innenstadtbereich gewürdigt, die als beispielhaft für künftige Modernisierungsvorhaben im Rahmen des Stadtumbauprogrammes gilt.