Mal wieder Lust auf Kürbis?

Der Herbst läutet die Kürbiszeit ein. Ob zum Basteln in Vorbereitung für Halloween oder als vielseitiges Gemüse in der Küche – der Kürbis eignet sich in seinen verschiedenen Varianten hervorragend zur Weiterverarbeitung. Das leckere Gemüse macht aber nicht nur als Suppe einen guten Eindruck, als Püree oder in Aufläufen ist er ebenfalls sehr lecker. Wir möchten Ihnen im Folgenden zwei weitere Rezeptideen rund um den Kürbis vorstellen.

 

Kürbis-Kartoffel-Gratin

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Kartoffeln
  • 1 (ca. 600 g) Hokkaido-Kürbis
  • 1  Knoblauchzehe
  • 100 g Schlagsahne
  • Salz/Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 20 g geriebener Parmesankäse (andere Käsesorten eignen sich auch)
  • 2 Stiel(e) Petersilie
  • Fett

Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Kürbis putzen, waschen, vierteln, entkernen und ca. 0,5 cm dicke Spalten schneiden.

Knoblauch schälen und fein hacken, mit Sahne aufkochen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Erst Kartoffeln, dann Kürbis in eine mit Fett ausgestrichene mittlere Auflaufform schichten. Jeweils ca. 1/4 Sahne darüber gießen und mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 30 Minuten backen. Mit klein gehackter Petersilie garnieren.

 

Kürbis-Pasta mit Speck

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 kleine Hokkaidokürbisse
  • 150 g Schinkenwürfel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Olivenöl
  • 10 Salbeiblätter
  • 350 g Nudeln
  • 200 g Crème fraîche
  • Salz und Pfeffer
  • Chiliflocken

Kürbis waschen, halbieren und entkernen. Kürbis würfeln und für 15 Minuten bei mittlerer Hitze gar kochen.

Pasta nach Packungsanweisung al dente garen. Schinkenwürfel in einer großen Pfanne knusprig braten. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Öl in Pfanne erhitzen und Knoblauch und Salbeiblätter darin für circa 2 Minuten garen. Pfanne vom Herd nehmen.

Kürbis abschütten und Olivenöl, Knoblauch, Salbei und Crème fraîche hinzugeben. Mit einem Stabmixer cremig pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Die abgegossenen Nudeln und die knusprigen Schinkenwürfel hinzufügen und alles vermischen.

 

Klingt lecker oder? Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Wussten Sie schon?

Der Kürbis liefert neben wichtigen Vitaminen, wie Beta-Carotin, auch wichtige Ballast- und Mineralstoffe (u.a. Kalium, Magnesium, Eisen, Kalzium). Und bei ca. 200 Speisekürbissorten ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei!