Achtung! – Gefahren im Herbst

Glitschiges Laub

Der Herbst bringt so manche Tücken mit sich. Wer ist nicht schon mal auf nassem Laub ausgerutscht oder tritt unverhofft unter Laub auf Unebenheiten darunter. Das Laub muss entfernt werden. Allerdings haben auch die Passanten ein gewisses Maß an Selbstverantwortung. Wer sieht, dass Laub auf den Gehwegen liegt, muss sich dementsprechend vorsichtig verhalten.

Auch auf dem Gothaer Pflaster immer schön vorsichtig laufen und aufpassen.

 

 

 

 

 

 

Erhöhtes Unfallrisiko durch Wildwechsel

Wildschweine, Rehe oder Hirsche sind gerade wieder in der dunklen Jahreszeit verstärkt in der Dämmerung unterwegs. Die Tiere überqueren meist die Straße immer an derselben Stelle deswegen sollte man die Wildwechsel-Schilder besonders im Herbst beachten. Für Autofahrer gilt deswegen gerade in Waldgebieten: die Wildwechsel-Schilder beachten, den Fuß vom Gas nehmen, ausreichend Abstand zum Vordermann halten und den Fahrbahnrand sehr genau beobachten.

Wenn es wirklich zu einem Wildunfall kommt, zahlt die Teilkaskoversicherung. Hierzu ist der Beweis zu führen. Keinesfalls Kollisionsspuren entfernen, um der Polizei und dem Kfz-Sachverständigen der Versicherung die Ermittlungen zu erleichtern.