Die kalte Jahreszeit hat ihre Tücken

Nebel, Regen oder Schnee – im Herbst bleiben die Erkältungserscheinungen nicht aus. Viele einfache Hausmittel sind wieder im Trend – so auch die Verwendung von Ingwer.

Ingwer ist ein sehr gesundes Nahrungsmittel und wird seit Jahrtausenden als natürliche Medizin eingesetzt. Die Ingwer-Knolle besitzt ätherische Öle und hat einen recht scharfen Geschmack. Sie enthält viel Vitamin C sowie Magnesium, Kalzium, Eisen, Natrium, Phosphor und Kalium.

Ingwer wirkt entzündungshemmend, lindert Schmerzen, hilft bei Magenbeschwerden, senkt den Blutzuckerspiegel, um nur einige Beispiele zu nennen. Besonders vorbeugend wirkt ein Ingwer-Tee bei Erkältungserscheinungen.

Wie wird Ingwer zubereitet?

Den Ingwer muss man nicht unbedingt schälen, wenn es nicht ein Bio-Produkt ist, wäre es aber ratsam.

Einfach ein paar Scheiben in ein Gefäß, kochendes Wasser darüber und ein paar Minuten ziehen lassen, je nach Geschmack.

 

Mit einem Löffel Bienenhonig schmeckt der Ingwer-Tee sehr lecker, aber auch Orangenscheiben oder Zitrone sind lecker.