Last-minute: Rezept für Quarkstollen

 

Welche Zutaten braucht man?

450 g   Weizenmehl (Type 405)

1          Päckchen Backpulver

125 g   Zucker

1          Päckchen Vanillinzucker

1          gestrichenen Teelöffel Salz

1          Päckchen Citro-back

1          Messerspitze Muskatblüte

½         gestrichener Teelöffel Kardamom

200 g   weiche Butter

3          Eigelb

 

  • Packung Rum-Rosinen (125 g)
  • Packungen Frutta-Mix (gemischte kandierte Früchte, à 100 g)

100 g   gehackte Mandeln

 

Zu guter Letzt:

150 g  zerlassene Butter

50-75 g Puderzucker

 

Wie geht man vor?

Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillinzucker, Salz, Citro-back, Muskatblüte, Kardamom, Fett, Quark und Eigelb in eine Rührschüssel geben und alles mit dem Knethaken gut durchkneten. Die Rum-Rosinen, Frutta-Mix und gehackte Mandeln mit hinein mischen und mit den Händen weiter unter den Teig kneten.

Den Teig in eine gut gefettete Stollenbackform geben und etwas andrücken. Dann wird die gefüllte Stollenbackform auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gestürzt.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Umluft: 160 Grad, Gas: Stufe 2) wird der Stollen ca. 40 Minuten gebacken. Zum Schluss bitte die Backhaube entfernen und weitere 15-20 Minuten backen.

Anschließend wird der Stollen sofort mit zerlassenem Fett bepinselt. Wenn der Stollen etwas abgekühlt ist, wird er mehrmals mit Puderzucker bestäubt.

 

Tipp:   Wer keine Stollenbackhaube besitzt, rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 3 cm dicken Oval aus und schlägt die Längsseiten mittig übereinander. Nun kann der Stollenteig auf das Backpapier gelegt werden. Damit beim Backen der Stollenteig nicht seine Form verliert, hält ein breiter Aluminiumstreifen das Backwerk zusammen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!